sitges_historia_panoramica.jpg

SITGES - GESCHICHTE


sitges_escudo.png

Obwohl es Berichte über die mensliche Präsenz in der Jungsteinzeit und auch Daten aus einer iberischen Siedlung rund um den IV Jahrhundert v Chr. gibt, ist die Anwesenheit der Bevölkerung nur im ersten Jahrjundert festgestellt. Die erste Siedlung wurde die Hügel aus La Punta ringsherum localisiert worden. Da sieht man heute die Kirche von Sant Bertomeu, anerkannte Silhouette der Stadt. Die zweite Siedlung wurde im Berich der Einsiedelei von El Vinyet gefunden worden..

Das Leben der Einwohner von Sitges im Mittelalter wurde nahe an der alten Festung organisiert. Dort befanden sich die Pfarrkirche, das Friedhof, das Krankenhaus, das Schloss und eine kleine Anzahl von Hausern. Das Gesamte war mit einer ersten Mauer umgegeben und durch eine Brücke über die Major Strasse mit den anderen Hausern des Dorfs verbindet. Die Strasse: Nou, Tacó und Carreta erreichten das Meer und waren durch ein Portal geschlossen. Die Carrer de l’Aigua Strasse war auch mit einem Portal geschlossen. Alle diese Strasse, zusammen mit Davallada Strasse gestalteten die zweite Seit des Dorfs. Die Existenz diesen Portalen beweisst, dass die Gesamtkeit war mit einer zweiten Mauer umgegeben.

Es kann vielleicht erstaunlich klingen, aber die Landwirtschaft war im Mittelalter in Sitges die Hauptaktivität. Nur 1345, wann Vilafranca del Penedes um ein Hafen in diesem Dorf nachsucht, ist Sitges eine Ausgang fur die kommerzielle Produkte des Lands des Penedes geworden.

Im XVIII Jahrhundert erreicht das Katalonien endlich die Erlaubnis um mit Amerika Handel zu treiben. Seit diesem Moment entwickelt sich eine flussige Geschaftsbeziehung mit den Amerikanischen Kolonien. Die am Ende des XVIII Jahrhundert angefangene günstige Konjunktur dauert bis zu den ersten Jahren aus XIX Jahrhundert. 1833 mehr als der 27% den Katalanischen, die mit Amerika handelten, waren Sitgetaner (z B. die Familie BACARDI, sowie die Familie BRUGAL, zwei wichtige gegenwartige Rumproduktionfirmen, kommen aus Sitges). Wann spater einige reich gewordene Familie zuruckkehren, sie kaufen oder reparieren die Dorfhausern.

sitges_historia_content.jpg

Die Fischerei ist geblieben, aber ist langsam geringer geworden. Heute, nur einige Fischerboote auf Fischfang gehen und im Port d’Aiguadolç Hafen ankern.

Nach der Ankunft von Santiago Rusiñol( einer der Urhebern des Modernismus) im 1891, ist Sitges das Kulturzentrum den Modernisten bekommen.

Im Jahre 1909 hat der amerikanische Millionär, Charles Deering, eingeladen und begleidet von Ramon Casas und Miquel Utrillo, Sitges besucht. Nach dem Besuch, hat er die Fonollar Strasse, von tipischen seemännischen Hausern ausgebildet, und das alte Krankenhaus in einen Palast verwandelt. Der Palast Maricel und der Cau Ferrat (das Hause-Studio von Rusiñol) sind dann zwei kulturelle Anziehungspunkte geworden und, offensichtlich, haben sie auch aus Sitges eine berühmte touristische Hauptstadt gemacht.

Heute ist Sitges der standige Sitz des Internationalen Kinofestivals von Katalonien. Dieses Filmfestspiele ist einer den Pionieren den Science-Fiktion, Geister und Horrorfilmefestivals.

Diese Seite benutzt Cookies, die Sie unserer Cookie-Politik hier sehen. Wenn Sie im Internet surfen akzeptieren Sie weiter